Links

Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Schulbesuch

Ja, ich war tatsächlich in der Schule. Ich war dort bei einer neunten Klasse, die im Reli-Unterricht Sterben und Tod durch genommen hatten. Und da bietet es sich ja natürlich an jemanden ins Haus zu holen, der sich damit auskennt.

Ich also an dem Tag morgens um 10.45 Uhr an der Schule. Natürlich hatten wir, ich und ein Mitarbeiter der Firma, auch Anschauungsmaterial dabei. Also Urnen, Kataloge und Prospekte. Voll gepackt kamen wir also an der Schule an und kämpften uns zum Lehrerzimmer durch; es war gerade Pause. Aber wir sind gut durch gekommen und hatten schließlich die Lehrerin gefunden. Sie war noch gerade dabei Kaffee zu kochen. Ich dachte mir: "Och schön. Dann bekommst du jetzt noch lecker einen Kaffee und dann geht´s los!" Ja, von wegen. Ich wollte gerade die Kartons auf den Tisch packen als die Lehrerin um die Ecke schoss und meinte: "Sie brauchen es sich gar nicht gemütlich machen, wir müssen jetzt sofort hoch in die Klasse." Als ich schon das Wort "hoch" hörte war bei mir alles aus. Denn natürlich war da nicht die erste Etage gemeint, auch nicht die zweite oder dritte. Nein, wir mussten bis in die vierte Etage hoch. Mit Aufzug wäre das ja kein Problem gewesen, aber soetwas gab es da leider nicht. Ich muss sagen, ich war echt kaputt, als ich im Klassenzimmer ankam.

Zum Glück packte die Lehrerin erst den Kaffee aus, den sie ja zuvor im Lehrerzimmer noch gekocht hatte, und holte eine Packung Kekse aus ihrer Tasche. Der Mitarbeiter und ich schauten uns nur an und zuckten mit den Schultern. "Wird das jetzt ein Kaffeekränzchen oder was?", sagte ich leise zu ihm. Also packten wir auch erstmal unsere Sachen aus, während die Lehrerin schon dabei war uns Kaffee einzuschütten.

Nachdem ich wieder etwas zu Atem gekommen war und mich auch gesetzt hatte, stellte ich mich kurz vor. Da ich die Fragen der Kinder schon einen Tag vorher bekommen hatte, hätte ich diese einfach nach der Reihe beantworten können und dann wieder abhauen können. Das wollte ich aber nicht. Zum ersten da ich keine Lust hatte die ganze Zeit zu reden und zweitens ich genau weiß wie langweilig das für die Schüler geworden wäre, wenn ich es wirklich so gemacht hätte. Also lies ich die Schüler die Fragen stellen, auch die, die gerade spontan kamen, und beantwortete sie dann. Ich werde jetzt nicht jede Frage und Antwort schreiben, aber ich kann euch sagen: es war sehr interessant worüber sich die Schüler Gedanken gemacht hatten. Angefangen von den Preisen für eine Beerdigung, ob die Kirche wirklich Geld für eine Messe verlangt, welche Alternativen gibt es, wie werden die Verstorbenen zur Beerdigung vorbereitet usw.

Zwei besondere Fragen sind bei mir hängen geblieben und diese möchte ich auch hier näher beschreiben. Die erste kam von einem Jungen als wir über alternative Bestattungen sprachen (vielleicht fand ich die Frage auch nur so "süß", weil es für mich selbstverständlich ist): "Wie ist das eigentlich bei einer Seebestattung? Wird da der ganze Sarg einfach ins Wasser geschmissen?"

Die zweite Frage war ganz spontan und ein Schüler fragte, ob es stimmen würde, dass den Toten die Haare abgeschnitten werden, damit daraus Perücken gemacht werden können. Das habe ich natürlich sofort klar gestellt und der Schüler gab dann auch sehr schnell zu, dass er da wohl was verwechselt haben musste. Er meinte nämlich darüber mal etwas gelesen zu haben. Aber das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, zumindest nicht bei uns in Deutschland und Europa.

Tja, zwischendrin haben wir immer wieder Kaffee und Plätzchen bekommen. Es war wirklich fast so wie ein Kaffekränzchen. Vorallem waren die Schüler total locker drauf und haben echt alles gefragt, was ihnen gerade in den Sinn kam. Eigentlich war für unseren Besuch eine Schulstunde anberaumt; es wurden aber zwei draus. Es hat mir echt super gefallen, auch deshalb, dass man mal aus der Firma kam und ich würde sowas auf jeden Fall wieder machen. 

 

11.10.10 17:33

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen